Mode oder Wunsch nach Harmonie mit der Natur? Was ist Ökodesign und warum wird es in letzter Zeit immer beliebter? Eine kurze Zusammenfassung der Geschichte des ökologischen Innendesigns:

Anfang des 20. Jahrhunderts entstand erstmals die Idee, natürliche Formen und Linien in die Gestaltung des Wohnraums einzubringen. So tauchte der Jugendstil in der Architektur und im Innendesign auf. Öko-Stil im modernen Sinne war es noch nicht. Die Idee, harmonische architektonische Formen zu schaffen, die die natürliche Schönheit des Raumes bewahren, ist jedoch fest in den Köpfen von Künstlern, Architekten und Verbrauchern verankert.

Der moderne Öko-Stil als Designtrend entwickelt sich aktiv seit den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts. Das Aufkommen ökologischer Ansätze bei der Gestaltung von Räumlichkeiten ist eine Reaktion auf die zunehmenden negativen Auswirkungen des Menschen auf die Natur und die wachsenden Umweltprobleme. Viel an negativer Aufmerksamkeit haben schädlichen Innenausbaumaterialien (Putze, Wandfarben, Bodenbeschichtungen usw.) gewonnen. Die städtische Umgebung, schmutzige Luft und die Abgeschiedenheit von Naturlandschaften beeinflussten die menschliche Gesundheit stark. Darüber hinaus argumentieren Wissenschaftler, dass die Architektur moderner Städte mit ihren typischen Gebäuden und dem Fehlen von leuchtenden Farben oft die Ursache für Depressionen bei den Stadtbewohnern ist. Folglich ist es keine Überraschung, dass die Menschen sich bemühen, eine Ecke der Natur in ihrem Zuhause nachzubilden.

Was unterscheidet Ökodesign von anderen Einrichtungslösungen?

Öko-Stil, wie die Natur selbst, mag keine Haufen und unnötige Dinge. Daher ähneln Öko-Interieurs in vielerlei Hinsicht dem Minimalismus. Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal von Ökodesign ist jedoch die Betonung des Umweltschutzes. Dies bedeutet die Berücksichtigung der Rohstoffherkunft, der rationellen Ressourcennutzung, der Herstellungsbedingungen für die verwendeten Materialien, der Möglichkeit der Entsorgung. Die Materialien müssen gesundheitlich unbedenklich und hypoallergen sein. Recyclebare Produkte und energiesparende Technologien werden begrüßt. Öko-Designer rufen dazu auf, das Wohnen von unnötigen Dingen zu befreien, den Prozess des gedankenlosen Konsums zu stoppen und die Verbindung mit der Natur wiederherzustellen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass Öko-Stil nicht nur Innenarchitektur ist, sondern eine ganze Philosophie. Es wird von denen gewählt, die die Einheit mit der Natur, einen umweltfreundlichen Lebensstil schätzen und sich bemühen, die negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu minimieren und gesund zu leben und wohnen. In einer Ära dicht besiedelter Städte und eines beschleunigten Lebenstempos schafft Öko-Stil eine Oase der Ruhe und natürlicher Ästhetik in Ihrem Zuhause. Ökodesign und Öko Materialien bringen Komfort, Gemütlichkeit und Schönheit ohne Schaden für Sie und die Natur!